16.11.2007

Nachrichtenarchiv 16.11.2007 13:42 Schlüssel für Erfolg im Bildungssystem liegt in Freizeit

Der Bielefelder Sozialwissenschaftler Klaus Hurrelmann hofft auf eine grundlegende Bildungsreform in Deutschland. Der Neuen Osnabrücker Zeitung sagte Hurrelmann, das stark gegliederte Schulsystem benachteilige vor allem Schüler aus armen Familien. Schon in der Grundschule trauten sich nur 20 Prozent der Kinder aus Familien mit niedrigem Einkommen das Abitur zu. Unter Alterskameraden aus höheren Schichten seien es dagegen 80 Prozent. Zugleich warnte Hurrelmann davor, die Benachteiligung armer Kinder allein auf ihre finanzielle Situation zu beschränken. "Der Schlüssel für Erfolge im Bildungssystem liegt in der Freizeitgestaltung", betonte der Forscher.