13.11.2007

Nachrichtenarchiv 13.11.2007 12:03 Laschet kritisiert CDU-Grundsatzprogramm zu Integration

NRW-Integrationsminister Laschet (CDU) hat sich enttäuscht über den integrationspolitischen Teil des künftigen CDU-Grundsatzprogramms geäußert. Der Entwurf analysiere jahrzehntelange Versäumnisse nicht tief genug und missachte Realitäten ". Grundsatzprogramme sollten einen Schritt weiter gehen als die aktuelle Politik. Hier aber sei es umgekehrt, sagte er der Düsseldorfer "Westdeutschen Zeitung". Deutschland sei de facto ein Einwanderungsland. Im Text des Grundsatzprogramms sei aber vom "Integrationsland" die Rede. Es diene der Gesellschaft nicht, wenn drei Viertel der Menschen dem anderen Viertel vorschrieben, wie es zu leben habe - so Laschet.