12.11.2007

Nachrichtenarchiv 12.11.2007 15:47 DHS: Verbot für Alkoholwerbung ist überfällig

Die Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen (DHS) hat ihre Forderung bekräftigt, die Werbung für alkoholische Getränke zu verbieten. Für ein nachweislich gefährliches Produkt dürfe nicht geworben werden, sagte heute der Geschäftsführer der Hauptstelle, Hüllinghorst. Die Politik müsse endlich handeln. Der Alkoholindustrie warf Hüllinghorst vor, sämtliche Bemühungen im Kampf gegen die Alkoholsucht zu konterkarieren. Der Industrie gehe es einzig und allein darum, mehr Alkohol zu verkaufen und neue Zielgruppen zu gewinnen. - Hüllinghorst äußerte sich aus Anlass einer Fachkonferenz in Mannheim. 500 Experten befassen sich dort mit Strategien gegen Alkoholsucht.