10.11.2007

Nachrichtenarchiv 10.11.2007 09:39 Söder: Bau von Moscheen in Deutschland durch Religionsvertrag regeln

Bayerns Europaminister Söder hat strenge Auflagen für den Bau neuer Moscheen in Deutschland gefordert. Moscheen dürften nicht größer als Kirchen sein, sagte Söder der "Welt am Sonntag". Grundsätze für den Moscheenbau solle ein Religionsvertrag mit der Türkei regeln. Söder schlug vor, das Kulturabkommen mit der Türkei von 1958 um einen Religionsvertrag zu erweitern. Dieser solle auch die Rechte der christlichen Minderheit in der Türkei klären. Söder forderte weiter, Moscheen in Deutschland nur dort zu errichten, wo es im Einklang mit der Bevölkerung geschehe. Das Stadtbild solle durch Minarette nicht beeinträchtigt werden. - Der frühere CSU-Generalsekretär reagierte mit seinen Forderungen auf Konflikte um Moscheebauten in München und Köln.