09.11.2007

Nachrichtenarchiv 09.11.2007 12:49 Freilassung Tausender Rechtsanwälte in Pakistan gefordert

Human Rights Watch (HRW) fordert die sofortige Freilassung Tausender Rechtsanwälte, Richter und Oppositioneller in Pakistan. Präsident Pervez Musharraf destabilisiere das Land durch die systematische Aussetzung der Justiz, kritisierte die Menschenrechtsorganisation in New York. "Während Musharraf Rechtsanwälte, die für das Recht kämpfen, als 'Terroristen' verurteilt, weiten Milizen ihren Würgegriff auf den Nordwesten aus", sagte der HRW-Asien-Beauftragte Brad Adams. Zwei Drittel der Richter aus der höheren Gerichtsbarkeit stehen nach HRW-Angaben unter Arrest, nachdem Musharraf am vergangenen Samstag die Verfassung außer Kraft gesetzt und den Notstand ausgerufen hatte. Bei Razzien seien Hunderte Rechtsanwälte grundlos unter Terrorismusverdacht inhaftiert worden. Auslöser der Welle von Festnahmen waren Proteste von Rechtsanwälten gegen die Absetzung des Obersten Richters Pakistans, Iftikhar Chaudhry.