03.11.2007

Nachrichtenarchiv 03.11.2007 09:55 GDL berät kommende Woche über Streiks

Laut Gerichtsurteil darf die Lokführergewerkschaft jetzt auch den Güter- und Fernverkehr bestreiken- doch Gebrauch machen will die GdL davon für Erste nicht. Gewerkschaftschef Schell kündigte an, im Laufe der kommenden Woche über das weitere Vorgehen zu beraten. Zunächst solle der Bahn-Vorstand die Gelegenheit erhalten, ein neues Angebot vorzulegen. Doch die Bahn lehnte bereits ab und schloss eine Verfassungsbeschwerde nicht aus. - Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung warnte unterdessen vor den Folgen eines Streiks im Güterverkehr. Betroffen seien vor allem der Fahrzeugbau, die Stahlindustrie und der Transport von Brennstoffen.