24.10.2007

Nachrichtenarchiv 24.10.2007 15:42 Mixa sieht Kontroverse mit Roth als beendet an

Der Augsburger Bischof Walter Mixa betrachtet die Auseinandersetzung mit der Grünen-Vorsitzenden Claudia Roth als beendet. "Für mich ist die Sache erledigt", sagte Mixa am Mittwochabend der Katholischen Nachrichten-Agentur (KNA) in Köln.
Er verwies auf die Stellungnahme seines Öffentlichkeitsreferenten Dirk Hermann Voß vom gleichen Tage, die "gut und brückenbauend"
sei. Voß war darin von einem NS-Vergleich mit Blick auf Roth abgerückt, die Mixa am Wochenende als "durchgeknallten spalterischen Oberfundi" bezeichnet hatte.

Der Bischof wollte sich auf Nachfrage nicht konkret zu dem von Roth verwendeten Begriff äußern. Wer ihn kenne und wer wisse, wie er mit den Menschen in seiner Diözese und in der Militärseelsorge zurechtkomme, "der würde nie eine solche Formulierung für mich verwenden", betonte Mixa, der auch katholischer Militärbischof für die Bundeswehr ist.