23.10.2007

Nachrichtenarchiv 23.10.2007 13:45 NRW: In Problemzonen Sicherheitspartnerschaft Polizei-Muslimgemeinden

In sogenannten Problem-Stadtteilen von NRW sollen Imame künftig gemeinsam mit der Polizei auf Streife gehen. Dies sei ein wichtiger Beitrag zur Bekämpfung der Jugendkriminalität, sagte der Integrationsbeauftragte der Landesregierung, Kufen. Im Essener Stadtteil Katernberg habe man bereits positive Erfahrungen mit einer Sicherheitspartnerschaft zwischen Polizei und der muslimischen Gemeinde gemacht. Dort habe die Autorität der Imame dazu beigetragen, dass die Kriminalität unter jungen Muslimen zurückgegangen sei.