16.10.2007

Nachrichtenarchiv 16.10.2007 06:48 GDL lehnt Bahn-Angebot ab

Die Tarifgespräche zwischen der Bahn und der Lokführer-Gewerkschaft GDL bleiben Trotz eines neuen Konzernangebots festgefahren. Die GDL wies eine angebotene Einmalzahlung von 2-tausend Euro und bis zu zehn Prozent mehr Lohn als unzureichend zurück. Ein neues Gespräch zwischen beiden Parteien soll Morgen stattfinden. Die Gewerkschaft will danach entscheiden, ob sie wieder in Verhandlungen einsteigt. Bis auf weiteres soll nicht gestreikt werden.