14.10.2007

Nachrichtenarchiv 14.10.2007 12:08 Sturzflut schließt Touristen in Höhle ein

Bei einer Monsun-Sturzflut in einer Höhle in Thailand sind sechs Touristen und zwei einheimische Reiseleiter ertrunken. Nur eine junge Frau soll das Unglück überlebt haben. Unter den Opfern ist nach Angaben des Kho Sok-Nationalparks auch ein Junge aus Deutschland. Außerdem sollen vier Schweizer und ein Brite ums Leben gekommen sein. Die Überlebende kommt wahrscheinlich auch aus Großbritannien. Die Parkleitung hatte zunächst von einer rein deutschen Gruppe gesprochen, weil die Teilnehmer deutsch sprachen.