10.10.2007

Nachrichtenarchiv 10.10.2007 15:38 Papst: volle Einheit zwischen Katholiken und Orthodoxen ist das Ziel

Papst Benedikt XVI. hat sich erneut für eine Annäherung zwischen katholischer und orthodoxer Kirche ausgesprochen. Bei der Generalaudienz heute im Vatikan bezeichnete er die "volle Einheit" zwischen Katholiken und Orthodoxen als Ziel des Dialogs. Der Papst äußerte die Hoffnung, dass die in dieser Woche in Ravenna tagende "Gemischte internationale Kommission für den theologischen Dialog" Fortschritte bringen werde. Evangelische Kirchen hatten in jüngster Zeit wiederholt beklagt, dass der Vatikan zwar die katholisch-orthodoxen Kontakte intensiviere, das Gespräch zwischen Katholiken und Protestanten aber eher vernachlässige.