09.10.2007

Nachrichtenarchiv 09.10.2007 10:43 HRW: Korruption und Gewalt regiert in Nigeria

Human Rights Watch (HRW) beklagt Korruption und Anwendung von Gewalt bei Politikern in Nigeria. In einer Studie verweist die Menschenrechtsorganisation auf die Gefahr einer systematischen Aushöhlung der demokratischen Institutionen. Angesichts zunehmenden Amtsmissbrauchs von Politikern fordert HRW die Regierung zum Handeln auf. Präsident Yar'adua müsse gemeinsam mit dem Parlament die Immunität korrupter und gewaltbereiter Politiker aufheben. Anstelle eines demokratischen Wettstreits würden Wahlkämpfe auf der Straße von Schlägern ausgetragen, die von nigerianischen Politikern angeheuert würden, so Human Rights Watch.