06.10.2007

Nachrichtenarchiv 06.10.2007 08:03 Merkel zu Solidaritätsbesuch bei Liberias Präsidentin

Mit einem kurzen Aufenthalt in Liberia beendet Bundeskanzlerin Merkel heute ihre erste größere Afrika-Reise. Sechs Stunden besucht Merkel das bis vor wenigen Jahren von einem Bürgerkrieg heimgesuchte Land. Sie will damit vor allem ein Zeichen der Solidarität mit der Präsidentin des Landes, Ellen Johnson-Sirleaf, setzen. Sie ist das erste gewählte weibliche Staatsoberhaupt des Kontinents. Gestern war Merkel im südafrikanischen Johannesburg mit dem früheren südafrikanischen Präsidenten Mandela zusammengetroffen. Am Montag kehrt Merkel von ihrer ersten großen Afrikareise nach Deutschland zurück.