05.10.2007

Studie: Immer mehr Großgemeinden Mega, Giga, USA

Die USA - Land der unbegrenzten Möglichkeiten, auch was den Glauben angeht. Laut aktueller Studie sind in den vergangenen Jahren tausende Großgemeinden entstanden, so genannte "Gigakirchen" und "Megakirchen".

1970 nur zehn MegakirchenIn den USA wachsen zurzeit die "Megakirchen" mit mehr als 2.000 und die "Gigakirchen" mit mehr als 10.000 Mitgliedern. In den Vereinigten Staaten gebe es zurzeit rund 1.300 Megakirchen und 36 Gigakirchen, berichtet das kirchliche Fachjournal "Outreach Magazine". Die meisten dieser Großgemeinden seien evangelikal geprägt und viele gehörten keinen nationalen Kirchen an. 1970 habe es in den USA nur zehn Megakirchen gegeben.Dagegen stagnierten in etwa 70 bis 80 Prozent der US-amerikanischen Kirchen die Mitgliedszahlen oder gingen zurück, hieß es weiter. Die größten Kirchen in den USA seien die von Fernsehprediger Joel Osteen geleitete Lakewood Church in Houston (Texas) mit 47.000 Mitgliedern, Bill Hybels Willow Creek Community Church in South Barrington (Illinois) mit 23.500 Mitgliedern und die Second Baptist Church in Houston mit 23.200 Mitgliedern.Weitere Großkirchen sind Rick Warrens Saddleback Church in Lake Forest (Kalifornien) mit 22.000 und die LifeChurch.tv in Edmond (Oklahoma). Die LifeChurch.tv symbolisiert einen Trend zu dezentralisierten Kirchen: Die Gottesdienste werden per Video und Internet an "Zweigstellen" übertragen, die sich auch an einem anderen Ort befinden können. LifeChurch.tv verfügt über "Zweigstellen" in zwölf Städten in fünf Bundesstaaten.