02.10.2007

Nachrichtenarchiv 02.10.2007 16:59 GDL will nicht ganzen Tag streiken

Die Bahn hat vor dem Chemnitzer Arbeitsgericht jetzt Anträge auf einstweilige Verfügungen gegen die angekündigten Streiks der Lokführergewerkschaft GDL gestellt - davon betroffen ist zunächst der Nahverkehr. Die GDL sieht möglichen Gerichtsverfahren gelassen entgegen. Der Jurist der Gewerkschaft, Fischer, sagte, die angekündigte Arbeitsniederlegung sei gerechtfertigt und verhältnismäßig. Die Lokführergewerkschaft hat unterdessen mitgeteilt, am Freitag nicht den ganzen Tag zu streiken. Auch am Wochenende soll es keine Protestaktionen geben.