01.10.2007

Nachrichtenarchiv 01.10.2007 11:08 Treffen zwischen Alexij II. und Papst bald "möglich"

Der russisch-orthodoxe Patriarch Alexij II. hält ein Treffen mit Papst Benedikt XVI. "in einem oder zwei Jahren" für möglich. Mit dem Papst teile er die Sicht, dass es die christlichen Werte Europas zu verteidigen gelte. Das sagte das Oberhaupt der russisch-orthodoxen Kirche der französischen Tageszeitung "Le Figaro". Vor einem Treffen sei es aber erforderlich, alle Hindernisse zu beseitigen. Alexij II. spricht morgen vor dem Europarat in Straßburg und hält sich Mittwoch und Donnerstag in Paris auf. Geplant ist auch eine Begegnung mit Staatspräsident Sarkozy. - Unterdessen hat sich Papst Benedikt XI. nachdrücklich dafür ausgesprochen, die Verbindungen zwischen katholischer und orthodoxer Kirche zu intensivieren. Das Evangelium warte darauf, von allen gemeinsam verkündet zu werden, betont Benedikt in einem Glückwünschschreiben zur Amtseinführung des neuen orthodoxen Patriarchen von Rumänien.