29.09.2007

Nachrichtenarchiv 29.09.2007 08:06 27 Tote bei Anschlag in Kabul

Bei einem Selbstmordanschlag auf einen Bus der afghanischen Streitkräfte sind am Morgen in der Hauptstadt Kabul nach offiziellen Angaben 27 Militärangehörige getötet worden. Es war damit einer der blutigsten Anschläge in der afghanischen Hauptstadt in diesem Jahr. Mehr als 20 weitere Soldaten seien verletzt worden, teilte das Verteidigungsministerium mit. Über zivile Opfer machte das Ministerium keine Angaben. Zu dem Anschlag bekannten sich die radikal-islamischen Taliban.