29.09.2007

Nachrichtenarchiv 29.09.2007 07:44 Giordano mit Preis für Zivilcourage geehrt

Der Journalist und Schriftsteller Ralph Giordano ist am Freitagabend in Düsseldorf mit der Auszeichnung für Zivilcourage des Heinrich-Heine-Kreises geehrt worden. Giordano verteidige die Freiheit der Gedanken und die Grundrechte der Menschen, hieß es in der Begründung der Jury. Der 84-Jährige stehe in der Tradition Heinrich Heines, würdigte ihn die Journalisten Lea Rosh in ihrer Laudatio. Die undotierte Auszeichnung soll Menschen ehren, die sich durch Zivilcourage im Geiste des Dichters Heinrich Heine ausgezeichnet haben und somit für eine freie, offene und tolerante Gesellschaft eintreten, hieß es.