13.09.2007

Nachrichtenarchiv 13.09.2007 12:47 Christen im Nahen Osten brauchen Solidarität

Der Vorsitzende der katholischen Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Karl Lehmann, hat zur Solidarität mit verfolgten Christen im Nahen Osten aufgerufen. Die Bedrohung äußere sich oft in massiver Benachteiligung, so Lehmann. Im Irak etwa schreite eine Islamisierung voran. Als weiteres Beispiel nannte Kardinal Lehmann Ägypten, wo Christen aus dem öffentlichen Leben herausgedrängt und gesellschaftlich ausgegrenzt würden.