13.09.2007

Nachrichtenarchiv 13.09.2007 11:59 Kolumbien: Fast die Hälfte der Binnenflüchtlinge sind Jugendliche

Mehr als die Hälfte der rund 3,5 Millionen Binnenvertriebenen in Kolumbien sind jünger als 18 Jahre. Die Zukunftschancen dieser Kinder und Jugendlichen seien prekär, warnte die Bischofskonferenz. Wie aus aktuellen in Bogota veröffentlichten kirchlichen Statistiken hervorgeht, sind die übrigen Flüchtlinge zumeist Frauen. Sie appellierte an Gesellschaft und Politik, sich ernsthaft für einen nachhaltigen Frieden sowie für Versöhnung und Wiedergutmachung einzusetzen. Zugleich sprachen sich die Bischöfe für eine Stärkung der Rechte von Vertriebenen aus.