13.09.2007

Nachrichtenarchiv 13.09.2007 07:38 Lehmann warnt vor Patenrezepten im Kampf gegen Armut

Kardinal Karl Lehmann hat in einer Rede über den weltweiten Einsatz der katholischen Hilfswerke vor einfachen Antworten auf die Probleme der Globalisierung gewarnt. "Nur Scharlatane haben Patentrezepte im Angebot", sagte der Vorsitzende der katholischen Deutschen Bischofskonferenz. Die Bilanz der Globalisierung sei aber gemischt: Während vor allem asiatische Länder ihre wirtschaftliche Stellung ausbauten, würden andere Länder, besonders im Süden Afrikas, abgehängt. In den Industriestaaten erweitere die Kluft zwischen Globalisierungsgewinnern und -verlierern die Schere zwischen Arm und Reich, fügte der Kardinal hinzu. Die kirchlichen Hilfswerke spielten eine wichtige Rolle bei der Unterstützung der Armen und im internationalen Dialog. Sie verfügten über weiter zurückreichende Erfahrungen als andere Organisationen und erreichten die Armen direkter als dies in der zwischenstaatlichen Zusammenarbeit möglich sei, so Lehmann weiter.