12.09.2007

Neuer Jugendkanal von Bibel TV will Marktlücke füllen Kultige Verkündigung

Der christliche Fernsehsender Bibel TV wird im fünften Jahr seines Bestehens mit einem eigenen Jugendkanal auf Sendung gehen. "[tru:] young television" soll bereits zum Jahresende über den digitalen Astra-Satelliten europaweit ausgestrahlt werden. Leiter des neuen Kanals wird Pfarrer Bernd Merz (51), bislang Rundfunkbeauftragter des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD). Er will den Kanal "zum Kult machen". Im domradio erzählt er, wie das gehen soll.

Ziel des neuen Jugendkanals sei es, Werte wie Treue, Glaubwürdigkeit oder Fairness zu vermitteln. Es reiche nicht, wenn prominente Köpfe in Talkshows eine bessere Wertevermittlung an Jugendliche forderten, so Merz: "Sie müssten nicht nur sagen, welche Werte sie meinen, sondern sie müssten es vor allem tun."Außer bei MTV und VIVA gebe es im deutschen Fernsehen speziell für Jugendliche nichts, sagte Merz weiter. Der inhaltliche Schwerpunkt von "[tru:] young television" solle bei der Musik liegen. Angeboten würden aber auch Dokumentationen, Reportagen, Spielfilme und Comedy-Formate sowie Beratungssendungen und Live-Chats. Der Jugendkanal soll "crossmedial" angelegt sein und auf Interaktivität, Internet und Web-TV setzen. Mit Blick auf die Werbung für den neuen Sender verwies Merz auf "das flächendeckende Filialnetz der Gebäude mit Turm und Kreuz", das in Deutschland immer noch seinesgleichen suche.Bibel TV ist seit dem 1. Oktober 2002 auf Sendung und wird derzeit über Kabel und Satellit von rund 13 Millionen Haushalten in Deutschland, Österreich und der Schweiz empfangen. Der Jahresetat des Senders lag eigenen Angaben zufolge im Jahr 2007 bei rund 4,4 Millionen Euro und soll 2008 etwa 5,4 Millionen Euro betragen. Seit2006 arbeitet Bibel TV kostendeckend. Er wird zu 80 Prozent aus Spenden und zu 20 Prozent aus Einnahmen finanziert.Für den neuen Jugendkanal steht eine Anschubfinanzierung in Höhe von 4,5 Millionen Euro bereit, die auf drei Jahre angelegt ist. Zu den Gesellschaftern von Bibel TV gehören auch die TV-Produktionstöchter der evangelischen und der katholischen Kirche.