12.09.2007

Nachrichtenarchiv 12.09.2007 08:03 Nationaler Ethikrat verabschiedet

Der Nationale Ethikrat ist am Abend mit einer Würdigung seiner sechsjährigen Arbeit verabschiedet worden. "Verantwortungsvolle Politik lebt in besonderer Weise vom Rat der Wissenschaft und unabhängigen Persönlichkeiten", sagte Bundesbildungsministerin Annette Schavan bei der letzten Sitzung des Gremiums in Berlin. Der vom früheren Bundeskanzler Gerhard Schröder einberufene Nationale Ethikrat war 2001 erstmals zusammengetreten. Kritiker sprachen dem Rat seine Rechtmäßigkeit als unabhängiges Gremium ab, weil er nur vom Kanzler berufen sei. Seit dem 1. August ist das Gesetz für einen Deutschen Ethikrat in Kraft, der anders als sein Vorgängergremium damit erstmals auf einer rechtlichen Grundlage stehen soll. Die Ernennung seiner 26 Mitglieder steht noch aus.