06.09.2007

Nachrichtenarchiv 06.09.2007 16:38 Schäuble und Beckstein warnen vor radikalen Konvertiten

Bundesinnenminister Schäuble und sein bayerischer Amtskollege Beckstein haben nach den Festnahmen vor der Gefahr durch radikale Konvertiten gewarnt. Ebenso wie Vertreter von Kirche und Islam betonten sie zugleich, Übertritte zum Islam dürften nicht unter Generalverdacht gestellt werden. Schäuble sagte der "BILD"-Zeitung, es handele sich bei den radikalen Konvertiten um "fanatische Leute mit hoher krimineller Energie." Beckstein sagte der "Welt", nach Großbritannien werde auch Deutschland zunehmend durch muslimische Terroristen aus dem eigenen Land bedroht. Es gebe Personen, die durch extremen Fanatismus zeigen wollten, dass sie besonders gute Islamisten seien.