06.09.2007

Nachrichtenarchiv 06.09.2007 08:03 Schäuble: Nach Festnahmen Terrorverdächtiger keine erhöhte Gefährdung

Nach der Festnahme von drei Terrorverdächtigen hat Bundesinnenminister Schäuble vor Panik gewarnt. Er sehe zurzeit keine erhöhte Gefährdung. Gleichzeitig verlangte Schäuble aber erneut eine Rechtsgrundlage für Online-Durchsuchungen. Außerdem will der Innenminister den Aufenthalt in einem terroristischen Ausbildungslager unter Strafe stellen. Die Behörden gehen davon aus, dass die drei Festgenommenen in solchen Lagern in Pakistan trainiert wurden. Der Chef des Bundeskriminalamts, Ziercke sagte unterdessen, mit der Festnahme sei die Polizei offenbar einer bevorstehenden Flucht der drei Männer zuvorgekommen.