03.09.2007

Nachrichtenarchiv 03.09.2007 18:39 "Strukturelle menschenrechtliche Defizite" in der Altenpflege

Laut dem Deutschen Institut für Menschenrechte gibt es in der Altenpflege "strukturelle menschenrechtliche Defizite". Viele alte Menschen verlören mit Eintritt von Hilfe- und Pflegebedarf praktisch ihre fundamentalen Rechte, erklärte heute das Institut. Die Defizite beträfen so viele Personen und so wesentliche Bereiche der Pflege, dass sie strukturbedingt seien. Bei der Prüfung von Pflegediensten müssten menschenrechtliche Aspekte einbezogen werden. Ende voriger Woche hatte der Medizinische Dienst der Krankenkassen über die Situation der Pflege in Deutschland berichtet. Danach gibt es nach wie vor in vielen Pflegeheimen zum Teil drastische Mißstände.