03.09.2007

Nachrichtenarchiv 03.09.2007 10:15 Mutter Teresa fehlt zweites Wunder

Für die Heiligsprechung der 1997 verstorbenen Ordensgründerin Mutter Teresa von Kalkutta fehlt bislang noch die Anerkennung eines zweiten Wunders durch Mediziner und den Vatikan. Wie der Postulator des Heiligsprechungsprozesses erklärte, wurden seit der 2003 erfolgten Seligsprechung bereits mehrere Wunder gemeldet. Sie seien zunächst auf die Fürsprache Mutter Teresas zurückgeführt worden. Keines davon habe aber den kirchlichen Kriterien genügt. 2003 hatte Papst Johannes Paul II. die aus Skopje stammende Ordensfrau in Rekordzeit seliggesprochen. Seither läuft das Verfahren für ihre Heiligsprechung.