28.08.2007

Nachrichtenarchiv 28.08.2007 08:40 Neue Proteste gegen Bau der Dresdner Waldschlößchen-Brücke

In Dresden haben gestern Abend erneut rund 2.000 Menschen gegen den geplanten Bau einer Brücke durch das UNESCO-geschützte Elbtal protestiert. Dabei forderten sie die politisch Verantwortlichen dazu auf, sich um einen Kompromiss im Brückenstreit zu bemühen. Bei der Kundgebung vor der Dresdner Frauenkirche verwiesen mehrere Sprecher auf den Bau eines Elbtunnels als mögliche Alternative zu der umstrittenen Waldschlößchenbrücke. Die UNESCO hat für den Fall, dass die Brücke über das Dresdner Elbtal gebaut wird, mit dem Entzug des Welterbetitels gedroht. Dagegen hat der Freistaat Sachsen über sein Regierungspräsidium in Dresden Beschwerde gegen einen gerichtlichen Baustopp eingereicht, der wegen Planungsmängeln beim Naturschutz verhängt worden war. Die Arbeiten dürfen bis zu einer Entscheidung des Oberverwaltungsgerichts Bautzen nicht aufgenommen werden.