24.08.2007

Nachrichtenarchiv 24.08.2007 13:49 Sudans Regierung bricht Waffenembargo über Darfur

Amnesty international wirft der sudanesischen Regierung Luftangriffe auf Dörfer in der Krisenregion Darfur vor. Die Armee verstoße auch gegen das über Darfur verhängte Waffenembargo. Dazu wurden Fotos veröffentlicht, die nach amnesty-Angaben die Entladung einer Militärmaschine in El Geneina im Juli 2007 und dort stationierte Militärhubschrauber zeigen. Zur Durchsetzung des Waffenembargos forderte die Menschenrechtsorganisation den UN-Sicherheitsrat auf, das Mandat der geplanten Friedenstruppe für Darfur zu erweitern.