01.08.2007

Nachrichtenarchiv 02.08.2007 00:00 Tote und Verletzte nach Brückeneinsturz in Minneapolis

Der Einsturz einer Autobahnbrücke hat in Minneapolis mindestens vier Menschen das Leben gekostet. Mehr als 60 erlitten teilweise lebensgefährliche Verletzungen. Die Zahl der Todesopfer könnte nach Angaben der Behörden noch deutlich steigen. Taucher suchen im Fluss nach den 20 noch Vermissten. Die Hoffnung, noch Überlebende zu finden sei gering, hieß es. Die knapp 600 Meter lange Brücke war auf ihrer gesamten Länge in mehreren großen Stücken auseinander gebrochen. Glück im Unglück: Wege Bauarbeiten waren nicht alle Spuren befahrbar - das Verkehrsaufkommen daher deutlich reduziert.