20.07.2007

Nachrichtenarchiv 21.07.2007 00:00 Taliban-Sprecher gibt Ermordung der deutschen Geiseln bekannt

Nach Angaben eines Taliban-Sprechers ist auch der zweite in Afghanistan entführte Deutsche heute Morgen erschossen worden. Um kurz vor 10 Uhr mitteleuropäischer Zeit traf die erste Todesnachricht ein - von dem Zeitpunkt an stellten die Taliban der deutschen Regierung wieder ein Ultimatum von einer Stunde: Sollte Deutschland sich nicht binnen dieser Stunde seine Truppen aus Afghanistan abziehen, würde auch die zweite deutsche Geisel getötet, so der Taliban-Sprecher. Bundeskanzlerin Merkel hatte die Forderungen der Geiselnehmer bereits gestern zurückgewiesen. Sie sagte, man dürfe das afghanische Volk nicht im Stich lassen. Der Aufbau Afghanistans habe bereits erhebliche positive Wirkungen gezeigt. - Die zwei Bauingenieure waren am Mittwoch verschleppt worden. Sie hatten für in Kabul an einem Dammprojekt gearbeitet. Gestern hatten sich die radikal-islamischen Taliban zu der Entführung bekannt.