18.07.2007

Brand zerstört Josefskirche in St. Ingbert - Mehrere Millionen Euro Sachschaden - Kunstgegenstände größtenteils gerettet Trauer um zweitgrößtes Gotteshaus im Bistum Speyer

Die katholische Josefskirche im saarländischen St. Ingbert ist am Dienstag bei einem Brand nahezu komplett zerstört worden. Das Feuer war Polizeiangaben zufolge am frühen Nachmittag im Dach des Kirchturms ausgebrochen und hatte rasch um sich gegriffen. Das Dach des Kirchturms wie auch das der Kirche stürzten ein, die Orgel wurde vom Feuer völlig zerstört. An der Kirche, die gerade renoviert wurde, entstand ein Schaden von mehr als vier Millionen Euro. Die Brandursache ist den Angaben zufolge noch immer unklar.

Die Kunstwerke und sakralen Gegenstände der Kirche konnten nach Angaben eines Stadtsprechers von St. Ingbert größtenteils gerettet werden. Weil das Gros der Gegenstände wegen der Renovierungsarbeiten in der Sakristei zwischengelagert war, konnten sie von den Feuerwehrleuten noch vor dem Übergreifen des Feuers geborgen werden. Seit Mittwoch tagt in St. Ingbert ein Krisenstab, der das weitere Vorgehen beraten soll. Die Kirche ist laut Polizei seit dem Brand einsturzgefährdet. Derzeit sei noch nicht einmal klar, ob die Brandermittler die Ruine betreten können.Gegen 15.17 Uhr hatten Zeugen die Feuerwehr in St. Ingbert alarmiert, weil aus dem kleinen rechten Glockenturm der Kirche Rauch austrat. Trotz aller Löschversuche griff das Feuer schnell auf den großen Glockenturm über. Der kleine Glockenturm brach ein und fiel auf das Hauptdach, das ebenfalls in Flammen aufging. Auch ein Großteil des Hauptturmes brach wenig später in sich zusammen. Die benachbarten Häuser wurden evakuiert. An drei benachbarten Gebäuden entstanden kleinere Brände, die aber sofort gelöscht werden konnten.An der Kirche fanden seit einigen Wochen Renovierungsarbeiten statt. Ob sie möglicherweise der Auslöser für den Brand sind, ist laut Polizei noch unklar. Fest steht allerdings, dass zum Zeitpunkt des Brandausbruches mehrere Zimmerleute mit Renovierungsarbeiten am Dach der Kirche beschäftigt waren. Die Arbeiter seien bereits zum Geschehen vernommen worden, teilte die Polizei mit.Die Josefskirche in St. Ingbert war das zweitgrößte Gotteshaus im Bistum nach dem Dom von Speyer. Die Josefskirche wurde in den Jahren 1890 bis 1893 errichtet.Im Einsatz waren mehr als 170 Feuerwehrleute, zwei von ihnen seien leicht verletzt worden, sagte ein Sprecher des Deutschen Roten Kreuzes (DRK). Zudem waren 62 Helfer des Technischen Hilfswerkes vor Ort, um die Brandbekämpfung zu unterstützen. Polizei und Feuerwehr hielten bis zum Mittwochmorgen Brandwache an der Kirche.