29.06.2007

Nachrichtenarchiv 30.06.2007 00:00 London in Terror-Angst

Islamische Extremisten haben nach Zeitungsangaben nur wenige Stunden vor der Entdeckung von zwei Autobomben in London einen Anschlag in der britischen Hauptstadt angekündigt. Dabei sei auch auf die Empörung unter Muslimen über die kürzliche Bekanntgabe der Erhebung des islamkritischen Autors Salman Rushdie in den Ritterstand hingewiesen worden, berichtete die "Times". In Großbritannien herrscht weiter Terroralarm. Nach dem Fund zweier Autobomben im Stadtzentrum von London hat die Polizei ihre Kontrollen verstärkt. Experten werten die Bilder von mehr als 160 Überwachungskameras aus, um den Tätern auf die Spur zu kommen. Der neue britische Premierminister Brown rief die Bevölkerung zu erhöhter Wachsamkeit auf. - London war gestern nur knapp einer Anschlagserie entgangen.