31.05.2007

Stichwort: : CELAM Der Lateinamerikanische Bischofsrat

Der Lateinamerikanische Bischofsrat CELAM ("Consejo Episcopal de Latinoamericano") ist der Zusammenschluss von 22 nationalen Bischofskonferenzen Lateinamerikas und der Karibik. Seine Aufgabe ist es, der Kirche in den Mitgliedsländern theologische und pastorale Impulse zu geben, Kontakte zwischen den Mitgliedern herzustellen und die Zusammenarbeit zu fördern.

Der CELAM wurde 1955 auf Wunsch der lateinamerikanischen Bischöfe vom damaligen Papst Pius XII. gegründet. An der Spitze des Gremiums steht ein auf vier Jahre gewähltes Präsidium. Aktueller Präsident ist der Erzbischof von Santiago de Chile, Kardinal Francisco Javier Errazuriz Ossa. Sitz des Generalsekretariats der Organisation ist die kolumbianische Hauptstadt Bogota.Der Bischofsrat kommt alle 10 bis 15 Jahre zu einer Generalversammlung zusammen. Die bisherigen Treffen dieser Art fanden in Rio de Janeiro (1955), Medellin (1968), Puebla (1979) und Santo Domingo (1992) statt. Die fünfte Generalversammlung der Bischöfe Lateinamerikas und der Karibik im brasilianischen Marienwallfahrtsort Aparecida geht an diesem Donnerstag(Ortszeit) zu Ende. Sie stand unter dem Motto "Jünger und Missionare Jesu Christi - damit unsere Völker in Ihm das Leben haben" und wurde am 13. Mai von Papst Benedikt XVI. eröffnet.