01.05.2007

Nachrichtenarchiv 02.05.2007 00:00 Schäuble: Der Islam ist ein Teil unseres Landes

Bundesinnenminister Schäuble hat sich zufrieden mit den Fortschritten der deutsch-islamischen Dialogs gezeigt. Der Islam sei ein Teil unseres Landes geworden, betonte der CDU-Politiker nach der zweiten Tagung der Islamkonferenz. Es gebe auch Streitfragen, aber im Prinzip seien sich alle einig, dass der Prozess gut vorankomme. Unstrittig sei, dass das Grundgesetz viel Freiheit biete - allerdings müssten staatliche und religiöse Ordnung getrennt bleiben. Der Islamunterricht an staatlichen Schulen müsse auch an das Grundgesetz gebunden werden, betonte Schäuble. Der Dialog muss weitergehen, das ist für den Innenminister das wichtigste Ergebnis. An der Konferenz hatten Vertreter muslimischer Verbände und Repräsentanten eines weltlichen Islams aus Wirtschaft, Gesellschaft, Wissenschaft und Kultur teilgenommen.