10.04.2007

Christoph Maria Herbst: Liebe deinen Nächsten wie dich selbst TV-Fiesling und gläubiger Christ

Beruflich spielt er den zurzeit vielleicht uncharmantesten TV-Fiesling: "Stromberg". Einen Chef, der Dinge sagt wie: "Ich bin für klare Hierarchien. Gott hat ja auch nicht zu Moses gesagt: 'Hier Moses, ich hab da mal was aufgeschrieben, was mir nicht so gut gefällt. Falls du Lust hast, schau doch da mal drüber.' Nein, da hieß es: Zack, 10 Gebote! Und wer nicht pariert kommt in die Hölle. Bums, aus, Nikolaus." Privat gilt Schauspieler Christoph Maria Herbst als äußerst liebenswürdiger Mensch - und nun auch als bekennender Christ.

Herbst wollte lange Zeit Priester werden Christoph Maria Herbst (41), Schauspieler und Darsteller des TV-Fieslings Stromberg, bezeichnet sich selbst als "gläubigen Christen". Er versuche seinen Glauben im Alltag auch zu leben, sagte er dem in Frankfurt erscheinenden evangelischen Magazin "chrismon" (April-Ausgabe). Seine Maxime sei dabei die Essenz des Neuen Testaments: "Liebe deinen Nächsten wie dich selbst". Man dürfe dem Nächsten nicht zumuten, was man sich auch selber nicht zumuten wolle, so Herbst. Allerdings scheitere auch er jeden Tag daran.Der Schauspieler bekannte, als Kind von den Eltern in die Kirche geschleift worden zu sein. Irgendwann habe er dem Messbesuch etwas abgewinnen können und sei dann als Messdiener und Lektor im Einsatz gewesen. Lange Zeit habe er sogar Priester werden wollen, weil er glaubte, Gott und dem Menschen so am besten dienen zu können. Dies scheiterte aber letztlich am Zölibat.