03.04.2007

Nachrichtenarchiv 04.04.2007 00:00 Iran lässt britische Soldaten frei

Der Iran lässt die seit knapp zwei Wochen festgehaltenen britischen Soldaten frei. Präsident Mahmud Ahmadinedschad erklärte auf einer Pressekonferenz, die 15 Seeleute begnadigt zu haben. Die Entscheidung sei ein Geschenk an Großbritannien. Unmittelbar nach der Konferenz sollten die Soldaten zum Flughafen gebracht werden. Die britischen Soldaten wurden am 23. März im Persischen Golf gefangengenommen. Der Iran wirft ihnen vor, unerlaubt in sein Hoheitsgebiet eingedrungen zu sein. Großbritannien bestreitet das.