12.02.2007

"Focus": Ex-Muslime distanzieren sich öffentlich vom Islam "Wir haben abgeschworen"

Nach der Gründung eines Zentralrats der Ex-Muslime in Köln wollen sich nun offenbar mehrere frühere Muslime öffentlich zu ihrer Abkehr vom Glauben bekennen. Wie das Nachrichtenmagazin "Focus" berichtet, wollen sich etwa drei Dutzend ehemaliger Muslime mit der Kampagne "Wir haben abgeschworen" vom muslimischen Glauben distanzieren.

Mit "Schüchternheit" der "Nichtreligiösen" aufräumenDabei sollen auch Fotos der Ex-Muslime veröffentlicht werden. Die Vorsitzende des Zentralrats, die Menschrechtsaktivistin Mina Ahadi, sagte dem Magazin: "Ich wurde zufällig in eine muslimische Familie hineingeboren und habe mich entschieden, nicht Muslima zu sein." Die gebürtige Iranerin will den Angaben zufolge mit der "Schüchternheit" der "Nichtreligiösen" aufräumen. Der Abfall vom Islam gilt nach Meinung prominenter islamischer Theologen als schwerer Frevel, der mit dem Tod bestraft werden muss.