31.01.2007

Nachrichtenarchiv 01.02.2007 00:00 Rüstungslobbyist Schreiber kann bald ausgeliefert werden

Der bayerische Rüstungslobbyist Karlheinz Schreiber kann schon bald nach Deutschland ausgeliefert werden. Der Oberste Gerichtshof in Kanada hat heute den Weg dafür freigemacht. Das Gericht wies Schreibers Klage gegen seine Auslieferung ab. Nun muss nur noch Kanadas Justizminister zustimmen. Schreiber ist eine Schlüsselfigur der CDU-Spendenaffäre. Ihm droht in Deutschland ein Prozess unter anderem wegen Steuerhinterziehung, Bestechung und Beihilfe zum Betrug.