19.01.2007

Nachrichtenarchiv 20.01.2007 00:00 Aufräumarbeiten nach Orkan Kyrill gehen langsam voran

Nach dem schweren Sturm über weiten Teilen Europas gehen in Deutschland die Aufräumarbeiten nur langsam voran. Vor allem im Bahnverkehr kommt es noch immer zu Behinderungen. Besonders betroffen ist Nordrhein-Westfalen. Dort sind einige Strecke noch wegen abgebrochener Äste blockiert. In Deutschland kamen durch Orkan Kyrill mindestens elf Menschen ums Leben, europaweit starben mehr als 40 Personen. Versicherer gehen von Sachschäden in Milliardenhöhe aus.