02.11.2006

Nachrichtenarchiv 03.11.2006 00:00 Steinbrück will Neuverschuldung um 20 Milliarden senken

Die Koalitionsspitzen haben in Berlin beraten, was sie mit den erwarteten zusätzlichen Steuermilliarden anstellen wollen. Und nach den Worten von Finanzminister Steinbrück will der Bund seine Neuverschuldung im kommenden Jahr auf knapp 20 Milliarden Euro senken. Bisher waren 22 Milliarden vorgesehen. Außerdem soll ab Januar der Beitrag zur Arbeitslosenversicherung stärker als geplant sinken, und zwar auf 4,2 Prozent des Bruttolohns. Ursprünglich war eine Senkung von 6,5 auf 4,5 Prozent vorgesehen. Der Arbeitskreis Steuerschätzung wollte heute seine Prognose veröffentlichen - die öffentliche Hand könnte bis Ende 2007 mit bis zu 42 Milliarden Euro zusätzlich rechnen.