30.07.2006

Nachrichtenarchiv 31.07.2006 00:00 Nahost: Dauerhafter Waffenstillstand in Sicht?

Die USA halten im Libanon noch diese Woche einen dauerhaften Waffenstillstand für möglich. Außenministerin Rice sagte in Israel, sie sei überzeugt, dass jetzt eine dauerhafte Regelung gefunden werden könne. Israel hat nach eigenen Angaben seit heute morgen um 1 Uhr eine Feuerpause eingelegt. Die Luftangriffe im Südlibanon würden für 48 Stunden ausgesetzt, damit Zivilisten das Kriegsgebiet verlassen könnten. Auch soll in den zwei Tagen geklärt werden, wie es zu dem verheerenden Angriff auf das Dorf Kana kam. Dabei waren gestern fast 60 Zivilisten ums Leben gekommen, darunter über 30 Kinder. Der Weltsicherheitsrat zeigte sich "tief erschüttert und schockiert" über die hohen Opferzahl Zu einer ausdrücklichen Verurteilung Israels kam es aber nicht, weil die USA ihr Veto dagegen einlegten.- Trotz der verkündeten Feuerpause hat die israelische Luftwaffe erneut Angriffe auf den Südlibanon geflogen. Im Visier seien Stellungen der Hisbollah bei dem Dorf Taibeh, erklärte ein Militärsprecher. Zuvor hatte Israel die Einstellung seiner Luftangriffe für 48 Stunden angekündigt, sich aber Einsätze gegen die Hisbollah vorbehalten, falls diese gerade Raketenangriffe auf Nordisrael vorbereite.