20.07.2006

Charlotte Knobloch verteidigt Militäraktionen Israels „Terrororganisationen Hamas und Hisbollah tragen Schuld an der Eskalation“

Die Präsidentin des Zentralrates der Juden in Deutschland beklagte im domradio-Interview gleichfalls die Unfähigkeit der Verantwortlichen im Libanon, dem Treiben dieser Terrororganisationen ein Ende zu machen. Israel habe momentan „überhaupt keine andere Möglichkeit“ und könne sich auch keinesfalls in irgendeiner Form beugen.Angesichts der Folgen der Übergriffe gerade auch für die israelische Bevölkerung  sei „die Fragestellung einer Überreaktion überhaupt nicht mehr relevant“. Israels Verhalten sei „ein Schutz der eigenen Bürger“ und jeder politisch Verantwortliche solle sich überlegen, was er zum Schutz seiner Bevölkerung in einer solchen Situation tun würde.Die Haltung der Bundesregierung, die sich in den vergangenen Tagen voll und ganz hinter Israels gestellt habe, gebe ihr Hoffnung, dass hier „ein Weg beschritten wird, der zum Erfolg führen wird.“