17.07.2006

Nachrichtenarchiv 18.07.2006 00:00 Ausländer fliehen aus dem Libanon

Immer mehr Ausländer fliehen vor der Gewalt im Nahen Osten. Ein Flugzeug mit 320 deutschen Bürgern an Bord, die den Libanon verlassen haben, ist erst mit Verspätung in Düsseldorf gelandet. Ursprünglich sollte die Maschine bereits am frühen Morgen in Deutschland ankommen. Nach Angaben des Auswärtigen Amtes kam es jedoch bei der Ausreise aus dem Libanon nach Syrien zu erheblichen Verzögerungen. Andere Regierungen brachten Bürger ihrer Staaten über den Seeweg von Beirut nach Zypern in Sicherheit. Israel hat unterdessen nach Angaben eines Sprecher des Verteidigungsministeriums drei Reservisten-Bataillone mobilisiert. Auch in der Nacht setzten israelische Kampfflugzeuge ihre Angriffe auf den Libanon fort. Zuvor hatte die radikal-islamische Hisbollah-Miliz vom Libanon aus erneut Raketen auf den Norden Israels abgefeuert.