13.07.2006

Nachrichtenarchiv 14.07.2006 00:00 Israelische Armee bombardiert erneut Beiruts Airport

Israel und die libanesische Hisbollah-Miliz attackieren sich weiter gegenseitig. Die Hisbollah griff erneut Orte in Nordisrael an. Innerhalb von 48 Stunden schlugen dort mehr als 150 Raketen ein. Derzeit leben 220tausend Israelis in Schutzräumen. Israel wiederum bombardierte weiter den internationalen Flughafen von Beirut, dieses Mal auch das Flughafengebäude. International haben heute Spitzenpolitiker versucht, durch Telefondiplomatie eine Deeskalation im Nahen Osten zu erreichen. US-Präsident Bush sprach mit dem libanesischen Ministerpräsidenten, Bundesaußenminister Steinmeier rief seine Amtskollegen in Israel, Syrien und Ägypten an. Der Außenbeauftragte der Europäischen Union, Solana, will im Nahost-Konflikt vermitteln. Er wird morgen in die Krisenregion reisen. Bereits gestern hatte UN-Generalsekretär Annan ranghohe Diplomaten in den Nahen Osten entsandt, um in dem Konflikt zu vermitteln.