09.07.2006

Kölner Dom bleibt UNESCO-Weltkulturerbe Von der roten Liste gestrichen –

Erleichterung in Köln: Der Kölner Dom steht nicht mehr auf der roten Liste der gefährdeten Weltkulturerbe-Stätten. Das hat am Montag das Weltkulturerbe-Komitee der UNESCO in der litauischen Hauptstadt Vilnius entschieden, bestätigte Dombaumeisterin Barbara Schock-Werner gegenüber dem domradio: „Ich bin unglaublich glücklich und dankbar. Damit ist ein ganz missliches Kapitel Dom- und Stadtgeschichte zu Ende.“ Zur Entscheidungsfindung habe im Wesentlichen die geänderte Bebauungsordnung beigetragen, so Schock-Werner weiter. Allerdings müsse die Pufferzone in Deutz ausgeweitet und genau definiert werden.Die UN-Kulturorganisation hatte die gotische Kathedrale 2004 als gefährdet eingestuft. Anlass waren mehrere geplante Hochhäuser in optischer Nähe zur Kirche.