27.05.2006

Katholikentag stellt Europapolitik in den Mittelpunkt Der Samstag in Saarbrücken

Die Europapolitik steht heute im Mittelpunkt des Katholikentags in Saarbrücken. Zu dem Christentreffen werden der amtierende EU-Ratspräsident, Österreichs Bundeskanzler Schüssel, sowie der Luxemburger Premierminister und neue Träger des Aachener Karlspreises, Juncker, erwartet.

Die Europapolitik steht heute im Mittelpunkt des Katholikentags in Saarbrücken. Zu dem Christentreffen werden der amtierende EU-Ratspräsident, Österreichs Bundeskanzler Schüssel, sowie der Luxemburger Premierminister und neue Träger des Aachener Karlspreises, Juncker, erwartet. Sein Kommen zugesagt hat auch Bundesarbeitsminister Müntefering (SPD).Zusammen mit DGB-Chef Sommer beteiligt sich der Vize-Kanzler an einer Diskussionsrunde in Sachen Arbeitslosigkeit. Am Abend gibt es in der Saarbrücker Innenstadt ein Solidaritätsfest.Homeyer: Europa-Verfassung ohne Gott ist SkandalDas Fehlen eines Gottesbezugs in der umstrittenen EU-Verfassung hält der ehemalige Präsident der Kommission der Bischofskonferenzen in der Europäischen Union (COMECE), Bischof Josef Homeyer, für einen Skandal. "Die in der Verfassung enthaltenen Werte kann man ohne Gott nicht verstehen", sagte Homeyer am Samstag beim Katholikentag in Saarbrücken. Trotzdem dürfe die Verfassung nicht abgewertet werden. "Wir werden in absehbarer Zeit keine bessere bekommen", so der frühere Hildesheimer Bischof.Angela Merkel in Saarbrücken: Europa mehr vertrauenBundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat auf dem Deutschen Katholikentag zu mehr Vertrauen in die europäischen Institutionen aufgerufen. Europa müsse eine „Europa der Bürger" sein, sagte Merkel am Donnerstag in Saarbrücken. Angesichts der zahlreichen globalen Konflikte sei Europa für viele auch ein Vorbild für Werte und Sicherheit.Die Bundeskanzlerin sprach sich zugleich gegen eine unbegrenzte Ausweitung der Europäischen Union aus. Man könne mit anderen Ländern auch gut zusammenarbeiten, ohne dass diese zugleich EU-Mitglieder werden müssten. Merkel betonte die zentrale Bedeutung der deutsch-französischen Freundschaft für die Zusammenarbeit in Europa.Am Freitag hatte Bundespräsident Köhler beim Katholikentag westlichen Politikern Kurzsichtigkeit und "Doppelmoral" auf Kosten ärmerer Länder vorgeworfen. Das Christentreffen endet am Sonntag mit einem Gottesdienst im Saarbrücker Ludwigspark-Stadion.