22.05.2006

Nachrichtenarchiv 23.05.2006 00:00 DGB-Chef Sommer bleibt, Engelen-Kefer verliert Wahl gegen Sehrbrock

Michael Sommer bleibt Vorsitzender des Deutschen Gewerkschaftsbundes. Der DGB-Bundeskongress in Berlin bestätigte den 54-jährigen für weitere vier Jahre in seinem Amt. Allerdings war sein Wahlergebnis weniger gut als bei seiner Wahl vor vier Jahren. Stimmten damals noch 94 Prozent für ihn, waren es jetzt 78,4 Prozent. DGB-Vize Engelen-Kefer trat in einer Kampfkandidatur erneut für den Vize-Vorsitz an - gegen den Willen des Vorstands. Ihre Konkurrentin Ingrid Sehrbrock gewann die Wahl mit gut 56 Prozent der Stimmen. Engelen-Kefer erhielt etwas mehr als 43 Prozent.