09.04.2006

Nachrichtenarchiv 10.04.2006 00:00 SPD-Chef Platzeck zurückgetreten

Der SPD-Vorsitzende Platzeck gibt nach nur fünf Monaten sein Amt auf. Das hat Platzeck auf einer Pressekonferenz bestätigt. Als Grund nannte er gravierende gesundheitliche Probleme. Er hatte in den vergangenen Monaten zwei Hörstürze sowie einen Nervenzusammenbruch erlitten und war im Krankenhaus behandelt worden. Platzeck war nur 146 Tage im Amt - als Nachfolger von Franz Müntefering. Als neuen kommissarischen Vorsitzenden bestimmte das SPD-Präsidium den rheinland-pfälzischen Ministerpräsidenten Beck.