29.03.2006

Nachrichtenarchiv 30.03.2006 00:00 Zahl der Arbeitslosen unter 5 Millionen

Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist diesen Monat leicht gesunken . Wie die Bundesagentur für Arbeit in Nürnberg mitteilte, lag sie wieder unter der Marke von fünf Millionen. Im März waren 4 Millionen 976.000 Menschen als arbeitslos registriert. Das sind 72.000 weniger als im Februar und sogar 290 000 weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote sinkt damit um 0,2 Punkte auf 12 Prozent. Im Westen ging die Zahl der Arbeitslosen im Vergleich zum Vormonat um 54.000 auf 3,3 Millionen zurück. Im Osten nahm sie um 18.000 auf 1,6 Millionen ab. Der Chef der Bundesarbeitsagentur, Weise, sagte, obwohl die Zahl im März wieder unter der psychologisch wichtigen Fünf-Millionen-Marke liege, lasse die übliche Frühjahrsbelebung noch auf sich warten. Wegen des langen Winters werde sich die saisonale Entlastung wohl erst im April deutlicher zeigen. Arbeitsminister Müntefering nannte die Zahlen"nicht befriedigend".